Kategorien
Adventskalendertürchen

Ter­ras­sen­plätz­chen

Die Ter­ras­sen­plätz­chen sind von der Zube­rei­tung her etwas unge­wöhn­lich, denn ihr benö­tigt dafür gekoch­tes Eigelb, das sorgt für eine ganz beson­de­re Kon­sis­tenz. Als klei­ner Tipp: Aus den übri­gen Eiweiß machen wir immer grü­ne Soße. Auf jeden Fall sind die­se Plätz­chen super lecker, ich kann mich an kei­ne Weih­nachts­zeit erin­nern in der wir sie nicht geba­cken haben!

But­ter, Zucker und Ei schu­mig rüh­ren. Die hart­ge­koch­ten Eigelb durch ein Sieb in die Schüs­sel strei­chen. Mehl und Zitro­nen­scha­le hin­zu­fü­gen und zu einem Teig ver­kne­ten, wenn nötig etwas Milch hin­zu­fü­gen. Den Teig eine Wei­le kalt stellen.

Je 2 oder 3 ver­schie­de­ne Grö­ßen der sel­ben Plätz­chen­form aus­ste­chen (zum Bei­spiel 3 ver­schie­den gro­ße Her­zen, Krei­se oder Blu­men) und auf ein Back­blech legen und bei 175°C hell­braun backen.

Nach dem Backen klei­ne Tür­me vom je 2 oder 3 Plätz­chen unter­schied­li­cher Grö­ße mit Mar­me­la­de aufeinandersetzen.

Plätz­chen mit Puder­zu­cker bestreuen.

… und Fer­tig! Guten Appetit

Schreibe einen Kommentar